Das Museum in den historischen Räumen von Schloss Wolfstein hat sich auf die Darstellung der Geschichte von Jagd und Fischerei im Bayerischen Wald spezialisiert. Früher sicherte das Burgschloss die Grenzen des Hochstifts Passau gegen Bayern und Böhmen, später beherbergte es die Passauer Fürstbischöfe bei ihren Jagdausflügen. Heute dient es der Präsentation von Geschichte und Kultur. Welche Auswirkungen Fischerei und Jagd auf Fauna und Flora in der Vergangenheit hatten und auch heute noch haben, wird anschaulich mit Hilfe von Inszenierungen, Dioramen und Aquarien veranschaulicht. Auf seinem Weg durch das Museum gelangt der Besucher in das sogenannte Fürstenzimmer. Der Passauer Maler Joseph Wiedemann dekorierte 1779 die Wände mit einem Rokoko-Bilderzyklus.
Sowohl im Fürstenzimmer wie auch in der Taverne im Schlosshof finden regelmäßig Veranstaltungen wie (Jazz-) Konzerte, Vorträge und Lesungen statt.
Kontakt: Jagd- und Fischereimuseum, Wolfkerstraße 3, 94078 Freyung, Tel. 08551/57109

Foto: Schloss Wolfstein beherbergt heute die erste landkreiseigene Kunstsammlung in Bayern, die Galerie Wolfstein und das Jagd- und Fischereimuseum. (www.freyungurlaub.de)